Blaubeer-tarte

Wir haben die letzten Blaubeeren auf der Plantage pflücken dürfen und sie gleich zu einer Obst-Tarte verarbeitet. 

Der Boden ist hierbei schön keksig geworden und die Beeren schmecken in der Kombination mit Vanillepudding besonders gut!

Du brauchst gar nicht viel für dieses Rezept:

400g Blaubeeren

250g Mehl (ich verwende Dinkelmehl)

50g Zucker (ich nehme Kokosblütenzucker)

1 Päckchen Vanillezucker

150g weiche Butter 

1 Tüte Pudding Creme 

500ml Milch (es geht auch mit Hafermilch)

Eine Prise Zimt 

Zuerst heizt du den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vor.

Mit einem Küchenpapier nimmst du einen Esslöffel Butter auf und fettest deine Kuchenform damit ein.

Nun das Mehl, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel vermengen und anschließend die Butter hinzugeben. Knete den Teig gut durch und drücke ihn anschließend in deiner Kuchenform schön dünn aus. Achte darauf, dass du den Teig bis oben an den Rand verteilst und er eine gleichmäßige Dicke hat.

Mit einer Gabel stichst du nun in gleichmäßigen Abständen in den Boden ein.

Nun kann der Kuchenteig für 20 Minuten in den Ofen. Lass ihn anschließend einen Moment abkühlen.Wasche nun schon einmal die Beeren und lass sie gut abtropfen.

Für die Zubereitung des Puddings schaust du am besten auf die Rückseite und die dort angegebene Beschreibung.

Ist dein Pudding fertig, füllst du ihn zügig in den ausgebackenen Kuchenteig hinein.

Nun noch die Blaubeeren über den Pudding streuen und schon ist dein Kuchen fertig!

Wer’s mag, kann noch eine Prise Zimt darüber geben.