Osterzopf

Eine Scheibe vom lauwarmen Osterzopf mit Butter bestrichen und ein wenig Marmelade darauf! So schwebt es mir immer schon bei der Zubereitung des Hefeteigs vor Augen! Aber warum ist das Osterbrot eigentlich so süßlich im Geschmack? Dies kommt daher, da nach der 40-tätigen Fastenzeit nun wieder nahrhafte Speisen zu sich genommen werden sollten, auf die zuvor gänzlich verzichtet wurde.

Du kannst ihn natürlich auch das ganze Jahr über zubereiten, doch in der Osterzeit schmeckt er einfach noch ein kleines bisschen besser.

Die Zutaten für den Hefeteig:

400g Mehl (ich verwende Dinkelmehl)

200ml lauwarme Milch

1/2 Würfel Hefe

100g Zucker

80g Butter

2 Eigelb

1 TL Salz

1 Tütchen Vanillezucker

1 Bio-Zitrone

Für die Glasur:

1 Eigelb

1 EL Milch

Zunächst wird das Mehl in eine große Rührschüssel gegeben und in die Mitte eine Mulde gedrückt. Anschließend werden 50ml Milch erwärmt und darin die Hefe aufgelöst. Achte darauf, dass die Milch nur lauwarm ist, da sonst die Hefekulturen zerstört werden.

Nun gießt du die Hefemilch in die Mulde und schiebst vom Rand das Mehl darüber. Für gute 10 Minuten wird die Schüssel nun abgedeckt ruhen.

Die Zitrone abwaschen und ihre Schale abreiben. Ich verwende gern die gesamte Schale, du kannst aber auch weniger Zitronenabrieb hinzugeben.

Nun die restlichen 150ml Milch mit den angegebenen Zutaten vermengen und in die Rührschüssel geben. Den Teig nun so lange kneten, bis er glatt ist und sich vom Rand deiner Schüssel löst.

Jetzt muss der Teig nochmals für eine Stunde und abgedeckt ruhen.

Bemehle dir deine Arbeitsfläche, um den Teig darauf nochmals kurz durchzukneten. Teile ihn dann in drei gleich große Teile und rolle diese zu Strängen. Die drei Stränge sollten möglichst gleich dick und lang sein.

Nun beginnst du deinen Zopf zu flechten. Da der Anfang meist nicht so hübsch aussieht, kannst du ihn zum Schluss noch einmal herrichten.

Der Zopf kommt nun auf ein Backblech und ruht dort abgedeckt weitere 30 Minuten.

Stelle den Backofen auf 160 Grad Ober- Unterhitze. Verquirle das Eigelb mit der Milch und bestreiche den Zopf damit.

Für ca. 30 Minuten sollte er nun ausgebacken und nach kurzem abkühlen angeschnitten werden.