Zwetschgen-Pflaumen Marmelade

Die Zwetschge ist eine Unterart der Pflaume und wird in manchen Teilen von Deutschland auch Zwetsche oder Quetsche genannt. Die Pflaume an sich, gehört zu der Gattung der Prunus. Dies ist die Familie der Rosengewächse und zählt über 200 Pflanzenarten.

Ich habe mich für eine Mischung der beiden Sorten entschieden, da sie im Zusammenspiel so eine herrlich leuchtende Farbe ergeben und natürlich einfach ein köstliches Obst sind!

Für ca. 8 Marmeladengläser benötigst du:

500g Pflaumen

700g Zwetschgen

500g Gelierzucker 2:1

1 Bio-Zitrone

1 EL Zimt

2 Zimtstangen

Wasche zunächst das Obst und entferne die Kerne. Du benötigst insgesamt 1kg Obstfleisch.

Schneide dann das Obst in kleine Stückchen und bestreue diese in einem großen Topf mit dem Gelierzucker, der Zitrone und dem Zimt. Verrühre alles gut und lass den Topf nun abgedeckt für mindestens zwei Stunden stehen.

Nun nimmst du die Zimtstangen heraus und beginnst mit einem Pürierstab alles zu zerkleinern, bis keine Obststücke mehr zu sehen sind. Ich habe die Maße noch einmal durch ein großes feines Sieb gestrichen, da ich keine Obstschale-Stückchen in der Marmelade haben wollte.

Jetzt kochst du in einem weiteren Topf deine Marmeladegläser und Deckel gut aus und stellst sie anschließend auf ein sauberes Tuch. So sind sie für den nächsten Schritt sterilisiert.

Die Fruchtmasse muss nun unter ständigem rühren aufgekocht werden, sodass sie etwas dickflüssiger wird. Mit einer kleinen Kelle oder einem Trichter, kannst du nun die Marmelade in die Einmachgläser füllen und direkt fest verschließen. Stell sie für 5 Minuten auf den den Deckel und dann kannst du sie wieder drehen und auskühlen lassen.

Ich werde dir hier auf dem Blog noch eine Variante zeigen, wie du die Marmelade auch beim Backen einsetzen kannst. Alles Liebe, deine Jil